Eltern

Die Eltern haben eine wichtige Rolle im Hofkindergarten. Zuerst einmal bringen sie uns ihr Kind im Vertrauen darauf, dass uns das Wohlergehen und die Entwicklung ihres Kindes genauso am Herzen liegen, wie ihnen selber.

Die Begleitung der Kinder während der Kindergartenzeit liegt auch bei den Eltern. Es gilt, innerlich den Tag und das Jahr mitzuverfolgen und Interesse an den Inhalten des Kindergartens zu zeigen.

Ungefähr alle 6 Wochen findet ein Elternabend statt, an dem die ErzieherInnen von den Geschehnissen im kindergarten berichten, in dem pädagogisch auf die Jahresfeste geschaut wird, in dem die Eltern viele Hintergrundinformationen zur Waldorfpädagogik erhalten können und in der man in den Austausch kommt. Für die Kinder ist dieses Zusammenspiel des Kindergartens mit dem Elternhaus von großer Bedeutung.

Zweimal im Jahr gibt es Gartentage, an denen die Familien kommen, um den Garten und das Außengelände gemeinsam zu pflegen.

Beim Tag der offenen Tür helfen die Eltern mit bei der Präsentation des Kindergartens.

Viele der Jahresfeste, wie Skt. Martin, Adventsgärtlein, Weihnachtsspiel, Karneval, Johanni, Königskinderabschied und Michaeli werden mit den Eltern gemeinsam gefeiert. Dort haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in der Gruppe zu erleben und können den Kindergarten aktiv mitgestalten.

Auch wenn Eltern besondere Fertigkeiten mitbringen, die sie dem Kindergarten zugutekommen lassen wollen, sind sie herzlich willkommen.